Weltweit denken

 

Als Gemeinde wollen wir Anteil daran haben, was Gott weltweit tut. Dazu gehört für uns auch, regelmäßig aus anderen Ländern und Kontexten und von Menschen und Gemeinden dort zu hören.

Deshalb laden wir herzlich ein zum ersten

 

Weltweit-Abend

am Samstag (19.11) um 18.00 Uhr

 

Wir bekommen Besuch von zwei spannenden Gästen, hören von ihrem Dienst und ihren Erlebnissen und diskutieren mit ihnen, wie das Evangelium jenseits unseres Tellerrands wirkt und was scheinbar heiße Eisen wie “Mission” heute bedeuten können.

Daniela Wolff lebt und arbeitet seit 11 Jahren in Kenia und berichtet aus ihrem Dienst für Faraja e.V. und die Evangelical Lutheran Church in Kenya im Nakuru County. Zusammen mit kenianischen Kolleginnen ist sie sozialarbeiterisch tätig und investiert sich in die Entwicklung missionarischer Angebote für Kinder und Jugendliche innerhalb ihres Kirchenkreises. Brad Pellish lebt in Phoenix (Arizona) und besucht, berät und unterstützt als Vice President of Staff Care and Development von European Christian Mission International (ECMI) USA Gemeindegründer und Missionarinnen in ganz Europa. Beide werden aus ihrer Arbeit berichten freuen sich auch auf Austausch, Fragen und Diskussion. Spontane Teilnahme ist möglich, aber zu Planung von Snack und Getränken bitten wir um kurze Voranmeldung.